Direktor für Veröffentlichungen

Guy Robertson ist Kurator und Autor zwischen London und Spoleto. Zusammen mit Eva LeWitt ist er Gründungsdirektor der Mahler & LeWitt Studios in Spoleto, einem Residenz- und Projektprogramm, das sich um die ehemaligen Studios von Anna Mahler und Sol LeWitt sowie den Torre Bonomo dreht. Er leitete die Son Gallery 2010-13, einen renommierten Projektraum in Peckham, und besuchte Spoleto erstmals 2010, eingeladen von David Gothard und Marina Mahler als Kurator in Residence, um die Anna Mahler Association zu gründen, deren Programm er dann kuratieren würde 2012-14. 


Er arbeitet für den Nachlass von Howard Hodgkin als Herausgeber des bevorstehenden, endgültigen Werkverzeichnisses für Drucke und Arbeiten auf Papier (Modern Art Press).


Zu den jüngsten kuratorischen Projekten gehören Luka Savić: Allgemeine Philosophie…, SKUC SL (2020); Hodgkin und Glaubensbekenntnis: Inside Out (Howard Hodgkin und Martin Creed), Kistefos NO; Allison Katz: Traforati, Torre Bonomo IT; Sol LeWitt und David Tremlett: Zeit behalten (mit Gavin Bryars, James Cave, Adam Gibbons, Babatunde Doherty, Lina Hermsdorf, Hiba Ismail, Lydia Ourahmane und Keef Winter), Cappella del Barolo IT; und Ex-voto: Julie Born Schwartz, Mackintosh Lane, London (alle 2019). Zukünftige Projekte umfassen Blake, Hockney, und Hodgkin in Kalifornien, Tate Liverpool UK. 


Guy war Gründer und Kurator der Künstlerbuchmesse Copeland Book Market (2012-2015), die ihre Heimat bei Bold Tendencies in London hatte. Künstlerbücher und Veröffentlichungspraktiken sind wichtige kuratorische Anliegen von ihm. Als Gastdozent für Kuratierung und zeitgenössische Kunst arbeitete er an der University of Edinburgh, dem Sotheby's Institute of Art und der Leeds University. Er ist Mitglied des Beirats des Museums für Innenarchitektur und Architektur (ModA) der Middlesex University in London. 

Wenn Sie Fehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie diesen Text auswählen und drücken Strg + Enter.

Rechtschreibfehlerbericht

Der folgende Text wird an unsere Redakteure gesendet: