Lied 2: Ich ging mit Lust durch einen grunen Wald

„Ich ging mit Lust durch einen Grun“ (ich ging freudig durch ein grünes Holz) ist eine schöne langsame Melodie, die den Tubisten herausfordert, eine gleichmäßige Klangfarbe im tiefen Register der Bass-Tuba zu halten. Die erste Note ist die tiefste in der gesamten Sammlung, ein tiefes G. Mit 2-3-4-5 auf einer deutschen Rotary F-Tuba gefingert, ist diese Tonhöhe ein ganzer Schritt über dem Fundament des Instruments und reagiert mit weniger sicherer Intonation und etwas weniger Ton.

Diese Eröffnungsphrase beginnt mit dem C-Dur-Arpeggio auf einem niedrigen G und ist eine wunderbare Übung für den Tubisten, da er in diesem herausfordernden tiefen Register an der Konsistenz von Ton, Ansprache und Intonation arbeitet.

 

Ich ging mit Lust durch einen schönen Wald

 

Ich ging mit Lust durch einen schönen Wald,

Ich höre 'die Vöglein singen;

Sie sangen so jung, sie sangen so alt,

Die kleinen Waldvögelein im grünen Wald!

Wie gern gehört 'ich sie singen!

 

Der Tag verging, die Nacht brach an,

Er kam zu Feinsliebchen wurde.

Er klopft so leis 'wohl an den Ring:

„Ei schläfst du oder wachst mein Kind?

 

Ich hab so lange gestanden! "

 

Es gehört der Mond gehört Fensterlein 

zum holden, Interessen Lieben,

Die Nachtigall sang die ganze Nacht.

Du schlafselig Mägdelein, nimm dich in Acht!

 

Wo ist dein Herzliebster gehört?

 

Hinzugefügt von Mahler (?):

 

Nonne singen, Nonne singen, Frau Nachtigall!

Sing du's bei meinem Feinsliebchen:

Komm schier, wenn's finster ist,

Wenn niemand auf der Gasse ist,

Dann komm zu mir!

Hierin werde ich dich lassen lassen!

 

„Daß du so lang gestanden hast,

Ich hab noch nicht geschlafen,

Ich dacht als frei in meinem Sinn,

Wo ist mein Herzallerliebster hin,

Wo mag er so lange bleiben? "

 

„Wo ich so lange gehört bin,

Das darf ich dir wohl sagen:

Beim Bier und auch beim Roten Wein,

Bei einem schwarzbraunem Mädelein,

Hätt deine bald vergessen. “

 

Rechtschreibfehlerbericht

Der folgende Text wird an unsere Redakteure gesendet: