Lied 2: Verlor'ne Muh!

Verlorene Müh 'ist ein weiteres Dialoglied, und es ist im charakteristischen schwäbischen Dialekt. Es ist eine Art fruchtlose Serenade in einem spielerischen 3/8-Rhythmus. Es ist dem berühmten Lied von Brahms namens Vergebliches Ständchen ziemlich ähnlich, jedoch mit einer Umkehrung der Geschlechterrollen. Das dumme Mädchen unternimmt zahlreiche Versuche, einen jungen Burschen zu locken, wird jedoch jedes Mal kurzerhand abgelehnt. Während sie fortbesteht, werden seine Ablehnungen lauter und energischer und er hat das letzte Wort.

 

Verlor'ne Muh!

 

Sie:

Büble, wir wollen ausse gehe!

Wollen wir? Unsere Lämmer besehe?

Gelt! Komm ', liebs Büberle, komm',

ich bitt '!

 

Er:

Närrisches Dinterle,

ich geh dir halt nit!

 

Sie:

Willst vielleicht eine Bissel nasche?

Hol 'dir was aus meiner Tasch'!

Hol ', liebs Büberle,

hol ', ich bitt'!

 

Er:

Närrisches Dinterle,

ich nasch 'dir holt nit!

 

Sie: 

Gelt, ich soll mein Herz dir schenke?

Immer will ein mich gedenke!?

Nimms! Lieb's Büberle!

Nimm's, ich bitt '!

 

Er:

Närrisches Dinterle,

ich mag es holt nit!

 

Rechtschreibfehlerbericht

Der folgende Text wird an unsere Redakteure gesendet: