Lied 6: Des Antonius von Padua Fischpredigt

Des Antonius von Padua Fischpredigt ist im 3/8-Takt am bekanntesten als Quelle für die Musik des Scherzo der Zweiten Symphonie. Seine Musik verwendet Streicher und Winde in ständiger Bewegung sowie interjektierende Holzbläserfiguren. Der ironische Text beschreibt einen Heiligen, der auf der Suche nach einer leeren Kirche zum Wasser geht und den Fischen predigt. Die Fische hören begeistert zu, aber nach der Predigt bleiben sie wie Menschen die Sünder, die sie einst waren. Vielleicht war dies die Botschaft, die Mahler der sterblichen Existenz zuzuordnen versuchte, als er sie in seiner Symphonie verwendete.

[VORLÄUFIGE VOLLAUTOMATISCHE TEXTÜBERSETZUNG - muss noch überarbeitet werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.] Für eine detailliertere Anleitung gehen Sie bitte auf: Arnold Bocklin (1827-1901).

 

Des Antonius von Padua Fischpredigt

 

Antonius zur Predigt

Die Kirche findet kein Ledig.

Er geht zu den Flüssen

und predigt den Fischen!

Sie schlag'n mit den Schwablen,

Im Sonnenschein glänzen.

 

Die Karpfen mit Rogen

sind alle hier angezogen,

hab'n d'Mäuler aufrissen,

sich Zuhör'ns Beflissen.

Kein Predigt niemand

den Fischen so g'fallen!

 

Spitzgoschete Hechte,

die immerzu fechten,

sind eilend herschwommen,

zu hören den Frommen!

 

Auch jene Phantasten,

die immerzu befestigen:

die Stockfisch ich meine,

zur Predigt tritt.

Kein Predigt niemand

den Stockfisch so g'fallen.

 

Gut Aale und Hausen,

die vornehme schmausen,

die selbst sich vererben,

die Predigt vernehmen!

 

Auch Krebse, Schildkroten,

sonst langsame Boten,

steigen eilig vom Grund,

zu hören diesen Mund!

Kein Predigt niemand

den Krebsen so g'fallen!

 

Fisch groß, Fisch 'kleine,

vornehm 'und gemeine,

Besessen die Gedanken

wie verständ'ge Geschöpfe,

auf Gottes Begehren

die Predigt anhören.

 

Die Predigt geendet,

ein Jeder sich wendet,

Die Hechte bleiben Diebe,

die Aale viel lieben:

Die Predigt ist gefallen.

sie bleibt wie allen!

 

Die Krebs 'geh'n zurücke,

die Stockfisch bleib'n dicke,

die Karpfen viel fressen,

die Predigt vergessen!

Die Predigt ist gefallen

sie bleibt wie Allen!

 

 

Rechtschreibfehlerbericht

Der folgende Text wird an unsere Redakteure gesendet: