Colin Matthews (1946).

  • Beruf: Komponist.
  • Beziehung zu Mahler: Sein Arrangement von Klavierquartett in a (1876) wird beim Mahler Festival 2020 Amsterdam gespielt.
  • Korrespondenz mit Mahler: 
  • Geboren: 13-02-1946 London.

Colin Matthews wurde 1946 in London geboren. Er studierte bei Arnold Whittall und Nicholas Maw; in den 1970er Jahren war er Assistent von Benjamin Britten (1913-1976)und arbeitete viele Jahre mit Imogen Holst. Seine Zusammenarbeit mit Deryck Cooke (1919-1976) Die Aufführung von Mahlers Zehnter Symphonie dauerte von 1963 bis zu ihrer Veröffentlichung im Jahr 1975. Über vier Jahrzehnte reichte seine Musik von Solo-Klaviermusik über fünf Streichquartette bis hin zu vielen Ensemble- und Orchesterwerken. Von 1992 bis 1999 war er Associate Composer beim London Symphony Orchestra und von 2001 bis 2010 Composer-in-Association bei der Hallé, heute deren emeritierter Composer.

Klavierquartett in einem (1876) / 'Nicht zu schnell' von Gustav Mahler (1860-1911) / Colin Matthews (1946)

Viele der frühen Werke von Gustav Mahler sind verloren gegangen. Eine Ausnahme bildet das unvollendete Klavierquartett mit der Aufschrift Nicht zu schnell, das um 1876 geschrieben wurde. Für manche mag das Werk Mahler nicht sofort nahe legen, schon allein deshalb, weil er nie wieder zum Medium der instrumentalen Kammermusik zurückgekehrt ist. Aber die bedrohliche Atmosphäre und die schwungvollen, fast symphonischen Gesten des Musikmaterials sind sehr mahlerisch.

Colin Matthews wurde vom Royal Concertgebouw Orchestra beauftragt, den ersten Satz des Klavierquartetts zu orchestrieren. Matthews sagt: „Mahlers erstes Hauptfach am Konservatorium war Klavier. Dieses Instrument dominiert im Quartett und hat einen viel virtuoseren Stil als die Streicher. Bei meiner Orchestrierung musste ich die überarbeitete Textur des Originals ausdünnen. Ich habe auch einige der melodischen Linien in verschiedene Register eingefügt, weil das mittlere Register im Klavierquartett zu weit verbreitet war. ' Matthews fügte auch Tempo und dynamische Angaben hinzu, da diese in Mahlers Manuskript selten sind und in einigen Fällen überhaupt fehlen. Das durchschlagende Ergebnis ist ein vollblütiges Mahlerianisches Orchesterwerk mit wild brodelnden Höhepunkten.

'Nicht zu schnell' wurde im November 2009 vom Royal Concertgebouw Orchestra im Concertgebouw in Amsterdam uraufgeführt.

Arrangements von Gustav Mahlers Klavierquartett in a (1876): 'Nicht zu schnell' (2008-2009).

2014. Aufnahme von  Colin Matthews (1946)'s' Nicht zu schnell 'von der Amsterdam Royal Concertgebouw Orchestra (RCO).

Besetzung

Holzblasinstrument

  • 1 Bassklarinette.
  • 2 Fagott.
  • 2 Klarinette Bb.
  • 1 Gegenfagott.
  • 3 Flöte.
  • 1 Cor Anglais (Englischhorn, Englischhorn).  
  • 2 Oboen.

Messing

  • 4 Horn F.
  • 3 Posaune.
  • 3 Trompete C.
  • 1 Tuba.

Gezupft

  • 1 Harfe.

Timpani

  • 1 Pauke.

Schlagzeug (2 Zahler)

  • 1 Bassdrum.
  • 1 Becken.
  • 1 Becken aufgehängt.
  • 1 Tam Tam.
  • 1 Dreieck.

Streicher

  • Saiten.

Wenn Sie Fehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie diesen Text auswählen und drücken Strg + Enter.

Rechtschreibfehlerbericht

Der folgende Text wird an unsere Redakteure gesendet: