Franz Krenn (1816–1897).

  • Beruf: Komponist, Lehrer, Musikwissenschaftler.
  • Residenzen: Wien.
  • Beziehung zu Mahler: Mahlers Lehrer am Wiener Konservatorium (1875-1878).
  • Korrespondenz mit Mahler:
  • Geboren: 26-02-1816 Dross, Österreich.
  • Gestorben: 18-06-1897 Sankt Andra-Wordern, Österreich.
  • Begraben: Nicht in Wien.

Franz Krenn war ein in Dross geborener österreichischer Komponist und Kompositionslehrer. Er studierte bei Ignaz von Seyfried in Wien und war Organist in verschiedenen Wiener Kirchen. 1862 wurde er Kapellmeister der Wiener St.-Michael-Kirche. Von 1869 bis 1893 unterrichtete Krenn am Wiener Konservatorium Harmonie, Kontrapunkt und Komposition. In dieser Zeit scheint er den Spitznamen "Old Krenn" erhalten zu haben und wird heute oft als eher pedantischer Lehrer beschrieben. Zu seinen bekannten Schülern zählen Leoš Janá? Ek, Mathilde Kralik, Gustav Mahler, der zwischen 1875 und 1878 bei ihm studierte, Richard Robert, Hans Rott und Alexander von Zemlinsky. Seine Kompositionen umfassen Messen, Kantaten, Oratorien, Requiems, Chor- und Sololieder, Werke für Orgel und Klavier sowie Symphonien. Er starb in Sankt Andrä-Wörder.

Wenn Sie Fehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie diesen Text auswählen und drücken Strg + Enter.

Rechtschreibfehlerbericht

Der folgende Text wird an unsere Redakteure gesendet: