Katharina Klafsky (1855-1896).

  • Beruf: Sopran.
  • Residenzen: Leipzig, Hamburg, New York.
  • Beziehung zu Mahler: 
  • Briefwechsel mit Mahler: Damrosch.
  • Geboren: 19-09-1855 St. Johann (Mosonszentjános), Wieselburg, Ungarn.
  • Gestorben: 22-09-1896 Hamburg, Deutschland.
  • Begraben: Friedhof Ohlsdorf, Hamburg, Deutschland. Grab X5 (408-409). Weg. Vom Baum geschoben.
  1. 1892 Konzert Hamburg 29-02-1892.
  2. 1892 Konzert Hamburg 03-03-1892.

Ungarische Sopranistin. Der ungarische Opernsänger wurde in Szt János, Wieselburg, als Sohn bescheidener Eltern geboren. Ihre gute Sopranstimme, die in Wien als Kinderpflegerin angestellt war, führte dazu, dass sie sich als Chorsängerin engagierte, und sie erhielt guten Musikunterricht. 1882 wurde sie in Wagner-Rollen am Leipziger Theater bekannt und machte sich in anderen deutschen Musikzentren einen Namen. 1892 trat sie in London auf und hatte einen großen Erfolg in Wagners Opern, insbesondere als Brünnhilde und als Isolde, wobei ihre dramatischen und stimmlichen Begabungen von außergewöhnlicher Bedeutung waren. Sie sang 1895 in Amerika, starb jedoch 1896 an einer Gehirnkrankheit.

1874 begann sie ihre Karriere als Chorsängerin an der Komischen Oper Wien. Nach weiteren Gesangsstudien war sie 1876 am „Opernhaus von Leipzig“ engagiert, wo sie Comprimario-Rollen sang. Sie setzte ihr Gesangsstudium bei verschiedenen Lehrern fort und schließlich gab die berühmte Lehrerin Mathilde Marchesi, die von ihrem großen Talent überzeugt war, ihr kostenlosen Gesangsunterricht. 1879 wurde sie in Leipzig „Erste Sopranistin“. Ab 1883/86 war sie am „Stadttheater von Bremen“ und ab 1886/95 am „Stadttheater von Hamburg“ engagiert. Sie gastierte in Berlin, Wien und London (als Wellgunde und Waltraute in Wagners Ringzyklus).

In der Saison 1895/96 sang sie bei der Damrosch Opera Company in den USA. Am Ende dieser Tour wurde sie für die nächste Spielzeit von der Metropolitan Opera in New York engagiert, was jedoch durch ihren plötzlichen Tod am 11. September 1896 im Alter von 41 Jahren verhindert wurde. Sie heiratete dreimal; Ihr erster Ehemann war ein Kaufmann namens Liebermann, ihr zweiter Ehemann der Bariton Franz Greve (1844-1892) und ihr dritter Ehemann der Dirigent Otto Lohse (1858-1925).

Wenn Sie Fehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie diesen Text auswählen und drücken Strg + Enter.

Rechtschreibfehlerbericht

Der folgende Text wird an unsere Redakteure gesendet: