Richard Mayr (1877-1935).

  • Beruf: Bass.
  • Residenzen: Wien, London, New York.
  • Beziehung zu Mahler: Entdeckt von Mahler.
  • Korrespondenz mit Mahler:
  • Geboren: 18-11-1877 Salzburg, Österreich.
  • Gestorben: 01-12-1935 Wien, Österreich.
  • Begraben: Petersfriedhof, Petersfriedhof, Salzburg, Österreich.
  1. 1910 Konzert München 12-09-1910 - Sinfonie Nr. 8 (Uraufführung).
  2. 1910 Konzert München 13-09-1910 - Sinfonie Nr. 8.

Österreichischer Bass. Nach seinem ersten Medizinstudium in Wien wurde er von Gustav Mahler zu einer Karriere als Sänger überredet. Nach mehrjähriger Arbeit an der Wiener Musikakademie debütierte er 1902 in Bayreuth als Hagen und wurde sofort von Mahler für die Wiener Hofoper engagiert. 

Richard Mayr (1877-1935).

Er war ein Opernbass-Baritonsänger, der besonders für seine Theateraufführungen bewundert wurde. Sein professionelles Operndebüt gab er 1902 bei den Bayreuther Festspielen mit großem Erfolg, was dazu führte, dass er drei Jahrzehnte lang als Solosänger an der Wiener Hofoper engagiert war. Von 1911 bis 1913 und 1924 sang er an der Royal Opera in London und in den 1930er Jahren drei aufeinanderfolgende Spielzeiten an der Metropolitan Opera New York City. Er war auch eine Hauptstütze der Salzburger Festspiele und trat dort jedes Jahr von 1921 bis zu seinem Rücktritt von der Bühne im Jahr 1934 auf.

Richard Mayr (1877-1935) Unterschrift, London.

Wenn Sie Fehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie diesen Text auswählen und drücken Strg + Enter.

Rechtschreibfehlerbericht

Der folgende Text wird an unsere Redakteure gesendet: