Die industrielle Revolution hat Berlin im 19. Jahrhundert verändert. Die Wirtschaft und die Bevölkerung der Stadt wuchsen dramatisch und wurden zum wichtigsten Eisenbahnknotenpunkt und Wirtschaftszentrum Deutschlands. Weitere Vororte entwickelten sich bald und vergrößerten die Fläche und Bevölkerung Berlins. 1861 wurden benachbarte Vororte wie Wedding, Moabit und mehrere andere in Berlin eingemeindet. 1871 wurde Berlin Hauptstadt des neu gegründeten Deutschen Reiches. 1881 wurde es ein von Brandenburg getrennter Stadtteil.

Jahr 1907. Blücherplatz.
 
Berlin war zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein fruchtbarer Boden für die deutsche expressionistische Bewegung geworden. In Bereichen wie Architektur, Malerei und Kino wurden neue Formen künstlerischer Stile erfunden. Am Ende des Ersten Weltkriegs 1918 wurde von Philipp Scheidemann im Reichstagsgebäude eine Republik proklamiert.

Wenn Sie Fehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie diesen Text auswählen und drücken Strg + Enter.

Rechtschreibfehlerbericht

Der folgende Text wird an unsere Redakteure gesendet: