1894 Konzert Weimar 03-06-1894 - Sinfonie Nr. 1

  • Symphonie Nr. 1 - Titan, symphonisches Gedicht / Symphonie. 5 Bewegungen
  • Solist: Nein
  • Dirigent: Gustav Mahler (1860-1911)
  • Orchester: Weimarer Hofoperorchester, verstärkt mit Mitgliedern der Meininger Hofkapelle
  • Refrain: 
  • Konzertnummer: c064
  • Anmerkungen: "Titan, Symphonie in zwei Teilen und fünf Sätzen". Man bemerkt die bedeutende Umbenennung des „Tongedichts in sinfonischer Form“, das sieben Monate zuvor bei aufgeführt wurde 1893 Konzert Hamburg 27-10-1893 - Sinfonie Nr. 1, Des Knaben Wunderhorn (Premieren). Außerdem: In der Programmbroschüre werden die beschreibenden Programme weggelassen, die Titel der einzelnen Sätze bleiben jedoch erhalten, die mit denen in der Autogrammpartitur der Yale University, New Haven (Sammlung Osborn) identisch sind. Dies geschah offenbar ohne Mahlers Zustimmung, da am Tag des Konzerts ein neues Programm auf ein separates Papier gedruckt und verteilt wurde, das - mit einigen Modifikationen - mit dem Hamburger Programm identisch ist 1893 Konzert Hamburg 27-10-1893 - Sinfonie Nr. 1, Des Knaben Wunderhorn (Premieren). Eine Kopie des zusätzlichen „Weimarer Programms“ wurde leider nicht gefunden. Von zusätzlichem Interesse war dies das zweite und letzte Mal, dass Mahler seine Symphonie als Titan präsentierte. Bei der nächsten Aufführung 1896 Konzert Berlin 16-03-1896 - Sinfonie Nr. 1, Todtenfeier, Lieder eines fahrenden GesellenMahler verzichtete auf alle Titel und programmatischen Beschreibungen und verwarf den zweiten Satz „Blumine“.
  • In Weimar wurden gespielt: Teil I „Aus den Tagen der Jugend“: a. Fruhling und kein Ende, geb. Blumine, c. Mit vollen Segeln und Teil II „Commedia humana“: a. Totenmarsch in Callots Manier, geb. Dell Inferno al Paradiso.

Rechtschreibfehlerbericht

Der folgende Text wird an unsere Redakteure gesendet: