Haus des Amsterdamer Royal Concertgebouw Orchestra (RCO), Karte.

Auch: RCO House

Das Amsterdam Royal Concertgebouw Orchestra (RCO) wird sein eigenes Eigentum bekommen: RCO House (Arbeitstitel). Das städtische Denkmal an der Gabriel Metsustraat 16 in Amsterdam wird zu einem attraktiven Arbeits- und Treffpunkt, der Platz für notwendige Proberäume für Orchestermitglieder und einen Ensemblesaal bietet, in dem kleine Konzerte stattfinden können und in dem das Orchester seine Ambitionen im Bereich Bildung und Bildung verwirklichen kann Talententwicklung. Hier bekommt auch das Orchester seinen Arbeitsplatz.

Amsterdam Royal Concertgebouw Orchestra (RCO) Haus (ehemalige Schule).

Gabriël Metsustraat 16 wurde 1908 von dem berühmten Architekten HP Berlage hergestellt, der als "Tagesschild- und Kunstschule für Mädchen" entworfen wurde. Das alte Schulgebäude ist ein städtisches Denkmal und war bis 2008 Standort des Labors für die Erforschung von Artefakten aus der Institutskollektion Niederlande. Siehe auch das Berlage-Gebäude “Beurs van Berlage“, 1903 von Gustav Mahler besucht.

Eine Renovierung, Restaurierung und ein teilweiser Neubau, einschließlich der erforderlichen Schall- und Schallschutzmaßnahmen, sind erforderlich, um die Immobilie für ihre neue Funktion geeignet zu machen.

Die Schlüsselübertragung fand am Dienstag, 23. August 2016 statt. 

August 2018: Hinter dem Hauptgebäude ist ein Neubau mit zehn Proberäumen entstanden. Das Dach des ursprünglichen Berlage-Gebäudes wurde mit drei großen Dachfenstern in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt.

Wenn Sie Fehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie diesen Text auswählen und drücken Strg + Enter.

Rechtschreibfehlerbericht

Der folgende Text wird an unsere Redakteure gesendet: