Gedichte von Gustav Mahler (1860-1911).

Einflussreiche Dichter (in der Reihenfolge ihrer Geburt):

Chronologie Gedichte von Gustav Mahler

Brief in Form eines Gedichts

Rubezahl

Auszüge Rubezahl (Wächter Rübezahl ist ein folkloristischer Berggeist (Woodwose) des Krkonoše-Gebirges (Riesengebirge, Riesengebirge, Karkonosze), einer Bergkette entlang der Grenze zwischen den historischen Ländern Böhmens und Schlesiens. Er ist Gegenstand vieler Legenden und Feen Erzählungen).

Fünf Gedichte für Josephine Poisl (1860 - nach 1880)

1. Vergessene Liebe

2. Kam ein Sonnenstrahl

3. Im Lenz

4. Winterlied

5. Maitanz im Grunen

Das klagende Lied

Ballade vom blonden und braunen Reitersmann

Vier Gedichte für Johanna Richter (1858-1943)

1. Wenn mein Schatz Hochzeit macht

2. Ging heut 'Morgen uber's Feld

3. Ich hab 'ein gluhend Messer

4. Die zwei blauen Augen von meinem Schatz

Für den 18. August 84

Kassel

In der Nacht

Unbekanntes Gedicht 1

Unbekanntes Gedicht 2

Kassel

Gedicht für Richard Wagner (1813-1883)

Gedicht 1889

  • Jahr 1889.
  • Einem unbekannten Sänger in Budapest gewidmet.

Hamburger Gedicht

  • Jahr 1892.
  • 09-11-1892.
  • Publikation in der Deutschen Kunst zu Hamburgs Gunst, DeutschesKunstler-und Schriftsteller-Arbum.
  • Zum Besten der Notleidenden in Hamburg und Altona.
  • Hamburg.

Gedicht Wien Dezember 1900

Jahr 1900. Gedicht von Gustav Mahler (1860-1911). For Selma Kurz (1874-1933)?

Anmuthig bewegt

Wie diese Klänge selig aufwärts schweben
von uns'ren hehren Sänger lichtlassen:
so hohrer Melodie sei voll dein Leben,
von Anmuth nur bewegt, die dir so reich gegeben,
wen einst die Knospe sich zur Ros 'entfaltet!

Gustav Mahler
Wien, Dezember 1900.

Anmutig bewegt

Wie diese Klänge glücklich nach oben schweben
entworfen von unserem lieben Sänger Licht:
so tolle Melodie ist dein Leben voll,
nur durch Gnade bewegt, wenn du so reich bist,
Wer entfaltet einmal die Blüte zu einer Rose!

Gustav Mahler
Wien, Dezember 1900.

Gedicht für Willem Mengelberg (1871–1951) und über Mathilde Mengelberg-Wubbe (1875-1943). (08-10-1909)

Geschrieben von Gustav Mahler in ihrem Gästebuch, um sich für die Gastfreundschaft zu bedanken:

'Ich lob'mir Hotel Mengelberg,

das sicher ist der Engel Werk,

damit ein armer Musikant

findt 'manches Mal der Heimath Land.'

Gedichte für Alma Mahler (1879-1964)

Wenn Sie Fehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie diesen Text auswählen und drücken Strg + Enter.

Rechtschreibfehlerbericht

Der folgende Text wird an unsere Redakteure gesendet: