Eine neue Ausgabe wird am 12. Juni 2020 veröffentlicht: Briefwechsel Alma Mahler - Allert de Lange Verlag, eine Veröffentlichung des Gustav Mahler Stichting Nederland, geliefert von Matthijs Boumans und Eveline Nikkels.

Im März 1940 Alma Mahlers Buch Gustav Mahler, Erinnerungen und Briefe wurde vom niederländischen Verlag Allert de Lange veröffentlicht. Es war eine aufregende Zeit, denn eine bevorstehende Katastrophe lag in der Luft, wurde aber von vielen noch nicht gespürt. Da es ab 1938 in Wien keinen Platz für eine Publikation mit „jüdischem Touch“ gab, beschloss Alma, nach Amsterdam zu ziehen und kontaktierte Allert de Lange.

Dr. Landauer bringt jetzt mein Mahlerbuch heraus. Die Stunde ist ungunstig - aber wann wird sie gunstiger sein (Dr. Landauer veröffentlicht jetzt mein Mahler-Buch. Die Stunde ist schlecht - aber wann wird es besser)? Alma Mahler, 09-02-1940.

In Vorbereitung auf ihre geplante Veröffentlichung korrespondierte Alma Mahler mit Walter Landauer (1902-1944), der Leiter der deutschsprachigen Abteilung des Verlags, aber es hörte hier nicht auf. Unsere Untersuchung ergab, dass beide auch mit Ernst Polak korrespondierten, einem Literaturkritiker und Freund von Franz Werfel (1890-1945), die Almas Manuskript, das sie bereits in den 1920er Jahren begonnen hatte, kritisch kommentierte und sie nicht verschonte!

Die Korrespondenz zwischen Alma Mahler (1879-1964) und zum Walter Landauer (1902-1944) ist in seiner Gesamtheit im Briefwechsel enthalten. Die relevantesten Briefe von und an Ernst Polak sind enthalten. Der Briefwechsel enthält insgesamt 134 Buchstaben.

Zusätzlich zu den Briefen enthält diese (illustrierte) Ausgabe ein Vor- und Nachwort, eine Einleitung, Fuß- und Endnoten sowie ein Personenregister. Auf der Vorderseite sehen wir Alma mit einem trotzigen Blick, auf der Rückseite ist ein interessanter Kommentar von Marina Mahler über ihre Großmutter. Alle Texte sind in deutscher Sprache.

Das Gesamtvolumen beträgt 212 Seiten. Diese Publikation sollte natürlich während des Mahler-Festivals angeboten werden. Das mag nicht der Fall gewesen sein, aber wir sind stolz darauf, dass wir es jetzt sozusagen anbieten können. Es ist ein wahres Dokument humain, in dem auch Almas Zukunftsangst zunehmend greifbar wird.

Bestellen

Der Preis beträgt 25 € pro Exemplar. Für die Niederlande betragen die Verpackungs- und Versandkosten 6 € und für das Ausland 15 €. Wir bitten Sie, den erforderlichen Betrag (31 € und 40 € pro Exemplar) auf die Bankkontonummer IBAN NL 29 INGB 0000 145677 tnv zu überweisen Gustav Mahler Stichting Nederland in Alkmaar unter Angabe Ihres Namens, Ihrer vollständigen Adresse und der Anzahl der Exemplare.

Wenn Sie Fehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie diesen Text auswählen und drücken Strg + Enter.

Rechtschreibfehlerbericht

Der folgende Text wird an unsere Redakteure gesendet: